INTEGRATIVE TANZTHERAPIE 2022/23

Von 2022-2023 habe ich wöchentlich zwei psychologische Tanztherapie-Gruppen durchgeführt: für PatientInnen im Rahmen ihres Aufenthaltes auf der Akut-Station einer psychosomatischen Klinik. Mein Angebot ergänzte die psychotherapeutischen Gespräche auf der körperlichen Ebene. Ich arbeite ressourcenorientiert, um die Teilnehmenden in ihrem persönlichen Prozess der Stabilisierung und Heilung zu unterstützen.

Über das Medium Tanz ermögliche ich wertvolle Körper-, Gruppen- und Selbsterfahrungen. Mit einfachen, achtsam durchgeführten Körperübungen schärfen wir die Körperwahrnehmung. Einerseits um wieder einen positiven Zugang zum Körper zu gewinnen, Spannung bewusst zu regulieren und zu spüren, was die Übungen bewirken. Andererseits um zu unterscheiden, was gut tut und wo individuelle Grenzen Anpassungen erforderlich machen – ganz im Sinne der Selbstfürsorge.

Im Tanz eröffne ich Räume, das Bewegungsrepertoire zu erweitern, sich auszuprobieren und den Zugang zu Ressourcen wieder zu entdecken. Im Tanz schlüpfen wir spielerisch in verschiedene Bewegungsqualitäten, sind leicht wie eine Ballerina, stark wie eine Kriegerin, üben Aufrichtung, Abgrenzung und Raum einzunehmen. Und vor allem: gut für sich zu sorgen. Das alles ohne den üblichen Leistungs- und Perfektionsdruck. Im Vordergrund stehen die Freude an der Bewegung, das Wohlbefinden im Körper und der Zugang zu einem körperbasierten Selbst-Bewusstsein.

Ich bin Diplom Psychologin und Leiterin für therapeutischen Tanz. Meine Ausbildung in Integrativer Tanztherapie habe ich bei der Deutschen Gesellschaft für Tanztherapie DGT absolviert.

Nicole unter wir@alletageleben.de

vor 12 Monaten