JUGEND OPEN SPACE 2022

Jugend-Beteiligungsprozess „Wunschkonzert“ am Samstag, 19.03.2022, 10-20 Uhr, im Haus Marteau, Lichtenberg.

Jugendliche & junge Erwachsene aus Lichtenberg im Alter von 12-27 Jahren können ihre Ideen, Wünsche und Bedürfnisse einbringen und gemeinsam diskutieren, was es aus ihrer Sicht braucht, um in Lichtenberg (auch) in Zukunft gut leben zu können. Nach der Methode „Open Space“ werden zunächst im Plenum wertfrei die Beiträge der Teil-Gebenden gesammelt und in eine Tagesordnung gebracht. Danach wählen die Jugendlichen, bei welchem Thema sie sich einbringen möchten und ziehen sich in Kleingruppen zurück. Die Ergebnisse werden dokumentiert und danach im Plenum den anderen vorgestellt.

Zum Abschluss wird gemeinsam beraten, welche Themen die Jugendlichen weiter verfolgen wollen, was kurzfristig und selbstorganisiert umgesetzt werden kann, was mittel- oder langfristig anzustoßen ist und in welcher Form es der Unterstützung bedarf. Finanzielle Mittel für die Umsetzung eines Projekts dürfen die Jugendlichen von der Jo. & I. Lenz-Stiftung erwarten, die sich für Kinder und Jugend in Lichtenberg engagiert und die den Prozess für ein Jugendprojekt initiiert hat. Auch Bürgermeister Kristan von Waldenfels und die Stadträte Bettina Albig und Simon Jahn, Sozialbeauftragte für Jugend, Familie und Senioren, stehen engagiert hinter dem Projekt.

Wir, Bernd und Nicole Hüttner, haben uns dafür eingesetzt, dass es einen Beteiligungsprozess gibt, in dem die Jugend selbst Ideen einbringt, was sie sich für Lichtenberg wünscht. Schon in die Vorbereitung der Veranstaltung wurden mehrere Jugendliche einbezogen, die sich im Orga-Team engagiert haben. Die Stadt Lichtenberg und der Bezirk Oberfranken stellen für den Jugend Open Space die internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau mit ihrem wundervollen Konzertsaal und den Proberäumen zur Verfügung. Dies vermittelt eine besondere Wertschätzung und hat auch zum Namen „Wunschkonzert“ beigetragen.

Finanziell getragen wird das Projekt maßgeblich durch Fördergelder des Bundesprogramms Demokratie leben!, das sich u.A. für die Bildung im Bereich demokratischer Beteiligungs- und Entscheidungsprozesse einsetzt. Wir danken für alle Geld- und Sachspenden, die das Projekt ermöglicht haben: Sparkasse Hochfranken, Stadt Lichtenberg, Restaurant Harmonie, Schmidt Werbeverpackungen, hüttnerarchitekten, Bäckerei Brandler, Max und La Piazetta.

Wir sind schon jetzt dankbar für das gemeinsame Wirken und den co-kreativen Prozess im Orga-Team und freuen uns auf die Veranstaltung!

Fotos und Film hier.

vor 2 Monaten