SOZIALE MEDITATION 2019

Gruppen-Kommunikationsprozess
nach Scott Peck, Fr. 15. – So 17.11.2019, Freizeitenheim Untertiefengrün.

Was Scott Peck als „Labor für Friedensforschung“ oder Gemeinschaftsbildungsprozess beschreibt, erleben wir als Soziale Meditation, bei der wir achtsam und behutsam erspüren, wie sich in uns, unserem Gegenüber und schließlich mit der ganzen Gruppe ein tragfähiger Resonanzraum entfalten kann, in dem wir uns berührbar zeigen und uns authentisch begegnen können.

Wir haben uns diesem Thema ein Wochenende lang gewidmet. Das Freizeitenheim Untertiefengrün, eine ehemalige Fabrikantenvilla, in Alleinlage auf einem großen parkähnlichen Grundstück, bot einen ansprechenden Rahmen und genügend Platz.

Da wir den Prozess als Teil unserer eigenen Meditations-Übungspraxis betrachten, war die Teilnahme selbst kostenlos. Wir benötigten lediglich einen Beitrag zur Kostendeckung für Übernachtung und vegetarisches Catering.

Die nächste Soziale Meditation findet voraussichtlich im November 2020 statt.

Mehr über Soziale Meditation

vor 3 Jahren